Berichte

Caritas und KWS schaffen neues Angebot in Roding

18.03.2010

Direkt neben dem Eustachius-Kugler-Haus, dem Caritas-Alten- und Pflegeheim in Roding (Lkr. Cham), wird das Katholisches Wohnungsbau- und Siedlungswerk (KWS) der Diözese Regensburg einen Neubau mit 18 Mietwohnungen errichten. Am Montag, 26. Juli 2010, ist Spatenstich, um ein weiteres Mal das Erfolgsmodell des Betreuten Wohnens zu realisieren:

Das KWS schafft barrierefreien und energieeffizienten und langfristig preisgünstigen Wohnraum. Und die Caritas bietet ambulante und gegebenenfalls auch hauswirtschaftliche Hilfen, um den Menschen die häusliche Selbständigkeit zu bewahren. Sollte Pflegebedarf entstehen, wäre ein unbürokratischer Wechsel ins benachbarte Caritas-Heim der konsequente nächste Schritt.

Nach den Plänen des Regensburger Architekturbüros Peithner werden
voraussichtlich bis zum Spätsommer 2011 zwölf 2-Zimmer-Wohnungen (je 50 bis 55 m2) und sechs 3-Zimmer-Wohnungen (je etwa 70 m2) entstehen. Für einen Teil der Wohnungen sind dem KWS staatliche Gelder zugesagt, wodurch sich hier im Rahmen der so genannten einkommensorientierten Förderung (EOF) die Miete gegenüber dem ortüblichen Preis reduziert.

Für den Betreuungsservice ist ein entsprechender Vertrag mit der Caritas zu schließen. Zur Grundversorgung können eine Reihe von weiteren Leistungen des Sozialdienstes zugebucht werden. Kostenlos können die Mieter sich jederzeit an Aktivitäten im Altenheim beteiligen, beispielsweise Gymnastik- oder Spielgruppen besuchen. Langeweile oder Einsamkeit kommt so nicht auf.