Mieten: Wohnstandort Schwandorf

In der Großen Kreisstadt Schwandorf leben knapp 30.000 Einwohner. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich Schwandorf zu einem bedeutenden Gewerbe- und Industriestandort in der mittleren Oberpfalz entwickelt.
Die Gemeinde stellt sich heute als wichtiges Versorgungs- und Bildungszentrum dar und ist ein lebendiger Mittelpunkt in der Fremdenverkehrsregion Oberpfälzer Seenland. Die wichtigsten Arbeitgeber in der Region um Schwandorf kommen aus der Drucktechnik, der chemischen Industrie und der Automobilzulieferung. Schwandorf ist das Einzelhandelszentrum des gleichnamigen Landkreises und kann ein erfreuliches Bevölkerungswachstum verzeichnen.

In jüngerer Zeit hat Schwandorf sein Gesicht stark gewandelt. Der Bau einer Umgehungsstraße war der Beginn einer ganzen Reihe von positiven städtebaulichen Maßnahmen. Beispielsweise wurde ein Stadtpark angelegt, der Marktplatz umgestaltet und drei Parkhäuser gebaut.

Schwandorf liegt inmitten des Oberpfälzer Seenlandes, welches zu den attraktivsten Regionen in Bayern zählt. Annähernd 20 Jahre nach dem Ende des Braunkohlebergbaus präsentiert sich eine Region der tausend Möglichkeiten. Wasser, Natur und Kultur laden zum Verweilen ein. Eingebettet in die wunderschöne Landschaft bieten sich zahlreiche Aktivitäten an: alle Arten von Wassersport, ein ausgedehntes Netz an Wander- und Radwegen, fischreiche Gewässer zum Angeln und eine Vielzahl von Reitmöglichkeiten.


 
Schwandorf, Augustinstraße 28 – Eingang (2010)

Schwandorf, Augustinstraße

Die Architektur ist villenähnlich. Durch die leicht verspielte Fassade wirkt das Gebäude keineswegs mächtig. Immerhin befinden sich hinter seinen Mauern 12 individuelle Wohnungen.

Nicht alltäglich ist hier auch die Unterbringung der Mieterfahrzeuge gelöst.
Im Erdgeschoss gibt es offene, überdachte Kfz-Stellplätze. Die Wohnungen darüber werden mittels Laubengängen erschlossen.
 
Schwandorf, Eisenhartstraße 4 – von der Seite (2010)

Schwandorf, Eisenhartstraße

Auf dem Gelände des ehemaligen Milchhofs entstand damals Revolutionäres. Betreutes Wohnen steckte noch in den Kinderschuhen. Für unser Unternehmen waren acht seniorengerechte Wohnungen der Einstieg in eine zukunftsweisende Konzeption. Betreutes Wohnen und Altenpflegeheim Tür an Tür; sie ergänzen sich gegenseitig.

Nicht alltäglich ist hier auch die Unterbringung der Mieterfahrzeuge gelöst.
Im Erdgeschoss gibt es offene, überdachte Kfz-Stellplätze.
Die Wohnungen darüber werden mittels Laubengängen erschlossen.