Mieten: Wohnstandort Regenstauf

Der Markt Regenstauf ist mit etwa 15.000 Einwohnern die größte Gemeinde des Landkreises Regensburg.
Der Fluss Regen und der ehemalige Burgberg haben Regenstauf den Namen gegeben: Stauf/stouf war ein seit dem 8. Jahrhundert gebräuchliches althochdeutsches Wort, das einen spitzen, kegelförmigen Berg oder hochragenden Felsen bezeichnete.

Als lebendiges Zentrum zwischen den Städten Regensburg und Schwandorf ist Regenstauf attraktiv für Bürger, Besucher und Unternehmen. Ein Großteil der Attraktivität basiert auf der guten Infrastruktur: Schulzentrum (Grund- und Hauptschulen, Schule zur individuellen Lernförderung, Realschule), Hausaufgabenbetreuung sowie großzügige moderne Sportanlagen mit Stadion, Kindergärten und Mutter-Kind-Gruppen, Jugendzentrum, Seniorenheime mit Lang- und Kurzzeitpflegeplätzen sowie Betreutes Wohnen und moderner Bau- und Wertstoffhof. Zudem ist der Ort durch die guten Verkehrsanbindungen schnell zu erreichen.

Die Ansiedlung von Industrie-, Handwerks- und Handelsbetrieben und die Ausweisung von Gewerbe- und Wohnbaugebieten vermitteln einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der zum möglichen Mittelzentrum heranwachsenden Großgemeinde. Die Liste der Branchen, die sich hier Niedergelassen haben, ist
lang. Ungefähr 1.200 Menschen werden vom größten Arbeitgeber, der Firmengruppe Dr. Eckert, beschäftigt.
Dr. Eckert betreibt ein Berufsförderungswerk und eine Rehabilitationsklinik.


 
Regenstauf, Goethestraße – Schwabenstrasse (2010)

Regenstauf, Goethestraße

Abgesehen davon, dass dieser Neubau für Betreutes Wohnen unmittelbar ans Hermann-Grötsch-Haus, dem Caritas-Alten- und Pflegeheim, anschließt, ist er auch sonst überaus günstig gelegen. So sind es beispielsweise nur ein paar Schritte zum Arzt und zum Einkaufen, zu den Kirchen sowie zur Bushaltestelle und zum Bahnhof. Ruckzuck ist man auch draußen auf herrlichen Spazier- und Wanderrundwegen.

Das helle, lichtdurchflutete Gebäude mit verglasten Laubengängen ist dank eines Aufzugs und breiter Bewegungsradien vollständig barrierefrei.

Angebote des benachbarten Hermann-Grötsch-Hauses können gerne wahrgenommen werden.