Berichte

KWS betreut den Neubau von 96 Mietwohnungen durch die Bischöfliche Administration in Regensburg

14.05.2015

Die Bischöfliche Administration schafft in der Puricellistraße im Regensburger Stadtbezirk Westenviertel 96 Mietwohnungen mit Tiefgaragenstellplätzen, um so zur Entlastung des Wohnungsmarktes in der Bischofs- und Universitätsstadt beizutragen. Das Katholische Wohnungsbau- und Siedlungswerk der Diözese Regensburg betreut diese Baumaßnahme und will diese bis Mai 2017 fertigstellen. Spatenstich war am 11. Mai 2015.

Spatenstich für den Neubau von 96 Mietwohnungen an der Puricellistraße in Regensburg durch die Bischöfliche Administration: (von links) Klaus Heinerstorfer, Leiter der Liegenschaftsabteilung der Bischöflichen Administration; Architekt Joachim Peithner; Bischöflicher Finanzdirektor Alois Sattler; Bischöflicher Administrator Harald Eifler; Domkapitular Prälat Peter Hubbauer; Markus Jakob, Geschäftsführer des Katholischen Wohnungsbau- und Siedlungswerks der Diözese Regensburg; Bauunternehmer Thomas Rödl.  │  Foto: Brigitte Schoen Der Vermögensverwaltungsrat der Diözese Regensburg hat dem Vorhaben zugestimmt. Dem Bischöflichen Finanzdirektor Alois Sattler fiel folglich zusammen mit dem Bischöflichen Administrator Harald Eifler beim Spatenstich eine der Hauptrollen zu. Laut Harald Eifler wurde durch die Neuordnung des Grundstücks - sprich: durch den Abriss von Altbestand - der Bau von vier optimal ausgerichteten Gebäuden nach aktuellem Energiestandard möglich. Die Wohnungen sollen im Eigenbestand bleiben und werden durch die Bischöfliche Administration vermietet.

Architekt Joachim Peithner und Bauunternehmer Thomas Rödl dankten für den Auftrag und versprachen eine qualitätsvolle und pünktliche Fertigstellung. Um den Segen Gottes bei den Arbeiten bat Domkapitular Prälat Peter Hubbauer, ehe die Beteiligten zum Spaten griffen und damit die Baustelle offiziell eröffneten.