Berichte

Glückwunsch an Professor Voderholzer zur Berufung zum künftigen Bischof von Regensburg

12.12.2012

Dr. Rudolf Voderholzer, Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät Trier, wird der 78. Bischof von Regensburg. Er folgt hier seinen Doktorvater Dr. Gerhard Ludwig Müller nach, der im Juli dieses Jahres als Präfekt der Römischen Glaubenskongregation und Erzbischof durch den Heiligen Vater von der Donau an den Tiber geholt worden war.

Voderholzer war von 1992 bis 2001 Assistent am Lehrstuhl für Dogmatik an der Ludwig-Maximilians-Universität München beim damaligen Professor Müller. Als Bischof von Regensburg machte Müller seinen einstigen Studenten zum Gründungsdirektor des in der Weltkulturerbestadt angesiedelten „Instituts Papst Benedikt XVI.", das die gesammelten Schriften des Joseph Ratzinger, des heutigen Pontifex', veröffentlicht. In letzterer Funktion hat das KWS im Rahmen der Umwandlung des einsigen Pentlinger Wohnhauses des Oberhirten der katholischen Kirche zu einer theologischen Begegnungsstätte zusammengearbeitet.

Dass das bisherige angenehme Miteinander eine erfolgreiche Fortsetzung finden möge, hofft das KWS in einem gleich nach der Bekanntgabe der kirchlichen Personalnachricht verfassten Glückwunschschreibens. Unter anderem heißt es hier: „... erwarten wir froh Ihre Bischofsweihe." Diese soll am Samstag, 26. Januar 2013, dem Gedenktag der heiligen Bischöfe Timotheus und Titus, um 10:00 Uhr im Hohen Dom St. Peter zu Regensburg erfolgen. Konsekratoren werden sein der Metropolit der Kirchenprovinz München und Freising, Erzbischof Reinhard Kardinal Marx, der Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, Erzbischof Gerhard Ludwig Müller, der Bischof von Pilsen, Frantisek Radkovsky, und weitere Bischöfe.

In seinem künftigen Bistum wird Professor Voderholzer am Donnerstag, 20. Dezember 2012, empfangen. Um 14:00 Uhr wird er an der Bistumsgrenze in Parsberg von Weihbischof Reinhard Pappenberger, Diözesanadministrator Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner und dessen Stellvertreter, Prälat Michael Fuchs, erwartet. Gegen 15:30 Uhr begrüßen ihn das Domkapitel und weitere Vertreter der Diözese am Hauptportal des Regensburger Doms. Abends wird er das Weihnachtskonzert der Domspatzen im Audimax der Universität besuchen.